Veranstaltungen

WINTERFEST 2018 im KUNSTRAUM Ehrenbreitstein

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereines Mittelrhein,

am Sa., 01.12. von 14-18 Uhr wollen wir traditionell unser WINTERFEST feiern.

Dies soll wie gewohnt bei Glühwein und Gebäck in und vor unserem KUNSTRAUM stattfinden.

Wir helfen dabei, bringen die Lichterketten und das Schwedenfeuer dazu mit,

ihr bringt Plätzchen und allerlei Leckeres zum Naschen.

Die Organisation des Festes hat Anneliese Geisler übernommen.

Sie wird unterstützt durch Markus Pfaff bei der Hängung und Auswahl der Arbeiten. 

Wie immer gibt es euch die Gelegenheit zu kleinen Preisen ein nettes Weihnachtsgeschenk zu erwerben.

Bisher sind 16 Aussteller angemeldet. Es lohnt sich sicherlich vorbeizuschauen.

15 Jahre KM570 im Museum Boppard

Museum Boppard

Der Kunstverein Mittelrhein zeigt an seinem Gründungsort eine jurierte Ausstellung mit 6 Mitgliedern & 6 Gästen.

Eröffnung: Fr., den 5.10.18 um 18 Uhr

Laudatio:  Frau Dr. Ariane Fellbach-Stein,  Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

Kurator: Uli Hoffelder

Musik: Johannes Dicke (Jazz)

Dauer: 22.09. bis 28.10.2018

Ort: Museum Boppard, 56154 Boppard, Burgplatz 2   

Öffnungszeiten: Di - Fr 10-17 / SA + So 11-18 Uhr , u.n.V. 

 

Ausstellende Künstler:

Markus Ackermann -KM570-

Laura Bruce, NY / Berlin

Martin Dicke -KM570-

Yvette Kießling, Leipzig

Ute Krautkremer -KM570-

Detlev Norgel -KM570-

Helga Persel -KM570-

Walerija Peters, Kazhakstan / Wetter (Hessen)

Corinna Rosteck, Berlin

Jan Schröder, Bendorf

Susanna Storch -KM570-

Franziskus Wendels, Köln 

 

Der Jubiläumskatalog 2003-2018 wurde durch das KuMi RLP gefördert. (ISBN 978-3-00-059442-7)

Museumsnacht 2018

KUNSTRAUM Ehrenbreitstein des KM570

exklusiv zur Museumsnacht 2018

 

V.I.V.

Installation

Tanita Olbrich & Marius Goldhorn

 

Am Morgen des 04. Juli 2017, nach langen Regentagen zieht der Hobbyangler Juri K. (51) eine sonderbare, unbekannte Wasserkreatur ans Ufer des Rheins. Auf den Fund - eine Qualle?, einFisch? - stürzen sich die Lokalpresse, das Bundesamt für Gewässerkunde und das Biologische Institut der Universität Köln. In den kommenden Monaten tauchen Filme   aus dem überschwemmten Mumbai und den vom Hurrikan

Harvey zerstörten Houston im Internet auf, die das Wassertier zeigen. Das neu gegründete, private Forschungsunternehmen V.I.V. gewinnt das undurchsichtige Rennen um die Erforschung: Im August 2018 veröffentlichen sie ihre Studie mit

zwei sensationellen Ergebnissen: Die viviennis molitrix ernährt sich von Plastik und sein Gallert-Gewebe enthält eine unbekannte molekulare Struktur, die dem Menschen von großen Nutzen sein könnte.

 

Im Ort der Erstentdeckung, in Ehrenbreitstein, stellen V.I.V. sich und ihre Erkenntnisse erstmals der Öffentlichkeit vor.

Aber auch verkaufen sie ein heil-versprechendes Serum, das die Fertiltiät des Menschen um Jahrzehnte verlängern soll.

 

 

Hofstr. 268    56077 Koblenz-Ehrenbreitstein

 

www. km570.de

 

Erscheinung von viviennis molitrix

 

Dauer der Ausstellung:  8. September 2018,  von 19 - 01 Uhr

 

Mehr Infos zur Museumsnacht: http://www.museumsnacht-koblenz.de/

 

Die Ausstellung ist nur in der Museumsnacht  

Mario Reis " in flux"

 

Mario Reis zeigt eigendynamische Manifestationen.

1973-1979 Studium an der staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler von Prof. Günther Uecker

Selbstporträts der Flüsse.
Die Erinnerung der Flüsse, im Fluss der Zeit.
Der Künstler hat die Idee und schafft die
Voraussetzungen, dass der Fluss
sich selbst porträtieren kann. Eine
Interaktion zwischen Künstler und Fluss entsteht.
Das fließende Wasser führt den Pinsel, der
Fluss selbst betätigt sich als Aquarellist. In
diesem Vorgang manifestiert sich der Fluss
zugleich als Objekt und als Subjekt auf dem
Baumwolltuch. 

 

Der Kunstverein Mittelrhein e.V. lädt Sie und Ihre Freunde zur Eröffnung der Ausstellung mit Mario Reis ein.

 

Eröffnung: Fr. 21.09. 2018  um 19 Uhr

 

Laudatio: Uli Hoffelder spricht mit dem Künstler über die ausgestellten Arbeiten.

 

Dauer der Ausstellung:  22.09.  bis  04.11.2018 (Kunsttage)

 

Öffnungszeiten: Mi +Sa 15-18 Uhr

 

Die Ausstellung wird während der Kunsttage geöffnet sein.

 

 Infos : https://www.swr.de/landesschau-rp/couchgespraech/mario-reis-naturaquarelle-aus-dem-fluss/

 

KUNSTRAUM Ehrenbreitstein
 :  Hofstr. 268
   56077 Ko-Ehrenbreitstein

Stadt-Land-Fluss

Einladung zur Jubiläumsausstellung
 
15 Jahre KM 570   im  Künstlerhaus Metternich

 

Eröffnung: Freitag, 01. Juni 2018 um 19 Uhr

 

Laudatio: Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, Frau Dr. Theis-Scholz

Kurator der Ausstellung: Detlev Norgel

Musik: Nadine & Band

 

Dauer der Ausstellung: 02. Juni bis 24. Juni 2018

Ort: Künstlerhaus Metternich, 56068 Koblenz, Am Münzplatz 8

Öffnungszeiten: Do-So 14-18 Uhr u.n.V.

 

Die ausstellenden KünstlerInnen sind:

Heide Berberich

Sybille Brennberger

Rita Daubländer

Rita Eller

Anneliese Geisler

Petra Heiden

Sylvia Klein

Harry Küstermann

Frank Lipka

Christina Molke

Markus Pfaff-Merkel

Daniela Polz 

Ulrike von Quast

Jutta Salomon

Nora Trela

Vera Zahnhausen

 

Zum Jubiläum erscheint der 4. Katalog:  2003-2018

6 Studierende des IKKG der Hochschule Koblenz im Kunstraum Ehrenbreitstein

 

zu Gast im KUNSTRAUM des  Kunstverein Mittelrhein

 

 

Niloufar Shirani und Uwe Michael Biedermann

 

13.10. – 28.10.2017

 

Eröffnung am Freitag, 13.10.2017 um 19 Uhr: Tonia Fee Graß

 

 

Daniel Schönbauer und Christian Schultz

 

3.11. bis 18.11.2017

 

Eröffnung am Freitag, 3.11.2017 um 19 Uhr: Elly Ediger

Performance: Hanna Melnychuk

 

 

Hanna Melnychuk und Song Zhifeng

 

24.11. – 9.12. 2017

 

Eröffnung am Freitag, 24.11.2017 um 19 Uhr: Zhongze Xue

Performance: Juyoung Jeong

 

 

 

Öffnungszeiten immer Mi / Sa von 15-18 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

Samstag hüten die Studierenden die Ausstellung, Mittwoch der KVM.

 

Guenter A. Werner - VOLUMEN -

 

Vernissage: 25.08.2017 19:00 Uhr 

Einführung: Martin Dicke, Universität Siegen

 

Dauer der Ausstellung:

25.08.2017 bis 30.09.2017

Mi+Sa von 15-18 Uhr

 
Der Kunstverein Mittelrhein –KM570- wird auch zur Museumsnacht  in Koblenz-Ehrenbreitstein in seinem KUNSTRAUM den Künstler  Guenter A. Werner(Mainz) zeigen.
 
Internationale Anerkennung fanden seine Arbeiten durch Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in der New Yorker Mike Weiss Gallery.
 
Seine aktuellen Arbeiten lassen uns mit Spannung auf die Museumsnacht warten.
Guenter A. Werner denkt Malerei dreidimensional.  Farbflächen auf hauchdünner Trägerschicht geraten in Bewegung. Diese originären Bildlösungen schaffen Momente unbekannter Intensität.
 

 


zur Museumsnacht am 2. Sept. ist die Ausstellung von 19-01 Uhr geöffnet!


KUNSTRAUM Ehrenbreitstein
Hofstr. 268
56077 Ko-E\'stein


Pack-Papier

Ausstellung: „PACK - PAPIER“

Mitglieder des Kunstverein Mittelrhein KM570 und geladene Gäste zeigen

ihre jurierten Arbeiten.

 

Teilnehmende Künstler sind:

Kirsten Krüger, Düsseldorf

Dorthe Goeden, Münster

Peter Dorn, Nagold

Anne-Katrin Schreiner, Frankfurt a. M.

Angela Tonner, Mainz

Ute Krautkremer, Spay/Berlin

Sylvia Klein, Koblenz

Helga Persel, Mainz

Martin Dicke, Koblenz

Anita Grimm-Borchert

Melanie Müller, Koblenz

Rita Eller, Mainz

Frank Lipka, Koblenz

 

Vernissage: Freitag, 7. Juli, 2017, 19.00 Uhr

Einführung: Detlev Norgel (Kurator) / Uli Hoffelder (Vorsitzender)

Musik: Küchencombo ( A. Erbach und C. Kronauer, Violine- J. Brandau, Kontrabass und  F. Lipka, Gitarre)

Ausstellungsdauer: 8. Juli bis 23. Juli 2017

Öffnungszeiten: Do / Fr / Sa / So jeweils von 14.00 – 18.00 Uhr und nach Absprache

Ort: Künstlerhaus Metternich, 56068 Koblenz, Münzplatz 8

Spiel mit der Realität

 

Der Kunstverein Mittelrhein e.V. -KM570- wird zur Langen Nacht der Museen in Koblenz-Ehrenbreitstein in seinem neuen KUNSTRAUM den Künstler Franziskus Wendels (Daun/Köln) mit einer Licht-/Rauminstallation zeigen. Die Installationen von Franziskus Wendels spielen mit zwei Realitätsebenen. Sie zeigen uns eine Tagseite und eine Nachtseite der Dinge. Mit dem Ausschalten des Lichtes verwandeln sich unscheinbare Gegenstände in nächtliche Landschaften die einen eigenen Sog entwickeln.

Diese beiden Realitäten haben scheinbar wenig miteinander zu tun und doch treten die Tag- und Nachbilder in einen spannenden Dialog miteinander. Es ist das Spiel von Schein und Sein, von Täuschung und Endtäuschung, das der Kölner Künstler in seinen Installationen auf originelle Weise betreibt.

Die offizielle Eröffnung dieser Leuchtfarben-Installation wird bereits am Freitag davor, ab 19 Uhr stattfinden. Zur Museumsnacht werden wie gewohnt Livemusik und Getränke den Abend hoffentlich kurzweilig und interessant gestalten.


Westerwälder Zeitung vom Samstag, 6. August 2016

Martin Noël : „Im Fluß der Farben“

 19. Mai bis 04. Juli 2017

 Der Kunstverein Mittelrhein -KM570- zeigt in seinem neuen KUNSTRAUM in Koblenz-Ehrenbreitstein eine Ausstellung mit Werken des 2010 verstorbenen Malers und Holzschneiders Martin Noël. In den achtziger Jahren, in denen der Holzschnitt eine neue Renaissance erlebte, hatte sich Martin Noël (*1956) dem traditionsreichen Medium zugewandt und zählte bald zu den wichtigsten Protagonisten des modernen Hochdrucks. Auch sein übriges Werk sollte schließlich von den Gestaltungsprinzipien, die sich der Künstler auf diesem Feld erarbeitet hat, seinen Ausgang nehmen.

Die aktuelle Ausstellung umfasst nur einen kleinen Teil der druckgrafische Arbeiten, will aber dennoch einen Einblick über das Schaffen des Künstlers geben.

In seinen druckgrafischen Arbeiten geht der Künstler deutlich von der Beobachtung seiner eigenen Umgebung aus. In Skizzenbüchern und Fotografien werden zum Beispiel unspektakuläre Spuren in der Stadtlandschaft wie Risse und Schatten, Pflanzenformen oder auch physiognomische Details festgehalten und dann zu teilweise kalligrafisch anmutenden, zeichenhaften Formen verdichtet. In seinen Holz- und Linolschnitten scheinen diese Formen vor den monochromen Flächen regelrecht zu schweben. Diese leuchtenden, farbsatt aufgetragenen Farben gaben Noëls Holz- und Linolschnitte schon immer einen unverwechselbaren Status zwischen Druckgrafik und Malerei. Insofern erscheint es nur folgerichtig, dass der Künstler schließlich seinen Weg zur Malerei fand. Seine späten Leinwandbilder belegen eindrucksvoll, dass die krankheitsbedingte körperliche Einschränkung dem Künstler offensichtlich gleichzeitig neue malerische Möglichkeiten eröffnete.

Martin Noëls Experimentierfreude, seine immerwährende intensive Suche und präzise Auseinandersetzung mit den für ihn zentralen Themen, mit der Farbe und mit der Oberflächenbeschaffenheit unterschiedlichster Materialien, wurden in einer großen Präsentation 2010 im Arpmuseum besonders eindrucksvoll erfahrbar.

Eröffnung: Fr., 19. Mai um 19 Uhr

Einführung: Dr. Wenzel Jacob, Kunsthistoriker

Öffnungszeiten: Mi+Sa 15-18 Uhr u.n.V.

KUNSTRAUM Ko-E'stein, Hofstr.268