KM570 2003 - 2021

Rückblick und Ausblick

Der Name KM 570 konstituiert sich sowohl aus dem Bopparder (Rhein)- kilometer 570, als auch der Kurzform des Kunstvereins Mittelrhein. Neben Boppard, wo der Verein bis 2009 in einer Neo-Renaissance-Villa mit dem klangvollen Namen BELGRANO seinen Sitz hatte, stehen Gebäude in Spay (Alte Kirche), Boppard (Kreuzgang, Kloster Sabelsberg), Ehrenbreitstein (Kapuzinerkloster, Ravelin und Felsentunnel der Festung) und Koblenz (Haus Metternich, Ev. Kirche Pfaffendorf, Räume der Galerie Steinacker) als Ausstellungsorte zur Verfügung.

Nachdem die Gründungsschritte 2003 getan waren, eröffnete der erste Vorsitzende Uli Hoffelder im Jahr 2004 unter großem Interesse der Öffentlichkeit die erste Ausstellung in der Villa Belgrano. Im Herzstück des einstigen Bopparder Kurbetriebs stellten damals acht Mitglieder des Kunstvereins ihre Werke aus.

Die Aktivitäten des Kunstvereins beschränken sich aber nicht nur auf Ausstellungen der eigenen Mitglieder, vielmehr sind wir bemüht, ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm zu erstellen und interessante Positionen zeitgenössischer Kunst aus der Region und darüber hinaus zu präsentieren. Deshalb suchen wir zu den unterschiedlichen Themen Künstlerinnen und Künstler mit überregionalem Ausstellungspotential.

Mit diesem Anspruch führt der Kunstverein Mittelrhein seit 2004 jährlich regelmäßige Ausstellungen mit Werken regionaler, nationaler und internationaler Künstler an wechselnden Orten entlang des Mittelrheins oder als Gäste auch außerhalb unserer Region durch, hat inzwischen im kulturellen Leben am Mittelrhein einen festen Platz eingenommen , rundet das umfangreiche örtliche Kultur- und Kunstangebot ab und trägt zur regionalen und überregionalen Beliebtheit von Koblenz und Umgebung bei.

-KM570- fördert alle Kunstrichtungen,  zeigt dabei, welche Kunst in der Mittelrhein-Region entsteht und holt Kunst aus dem regionalen Umfeld in die Region. Der Jugend und dem künstlerischen Nachwuchs, insbesondere aus dem Umfeld der Hochschulen in Koblenz und Höhr-Grenzhausen bietet der Kunstverein eine interessante Plattform.

Bei unseren Projekten ist uns neben dem Realisierungsergebnis auch der Austausch von Gedanken, Vorstellungen und Ideen während der Entwicklungsphase wichtig. Jedes Ausstellungsprojekt wird deshalb von einem Mitglied des Vereins begleitet bzw. kuratiert. So wurden bis 2013 insgesamt 28 Ausstellungen gezeigt, die Hälfte davon war mit Gästen.

Für das Jubiläumsjahr 2013 hatte sich unsere Ausstellungskommission mit möglichen Künstlern getroffen, um das 10-jährige Ausstellungsjubiläum im Künstlerhaus Metternich und eine Präsentation im Landtag vorzubereiten, sowie bei der Koblenzer „Lange Nacht der Museen“ wie bereits in den letzten drei Jahren, erfolgreich teilzunehmen.Dies fand 2013 im Kellergewölbe des ehemaligen Mittelrheinmuseums, am Florinsmarkt statt ( s. Facebook)

Mit dem  Internetauftritt unter www.km570.de bietet der Kunstverein ein weiteres, modernes Arbeitsfeld und erweitert dadurch sein Leistungsspektrum um einen wesentlichen Aspekt:  Er stellt Künstlerinnen und Künstlern auf seiner Internet-Plattform ein Forum bereit, in dem Informationen über den Kunstverein, sowie auch die Künstler zu sehen sind.

Seit August 2016 hat der Kunstverein wieder eine feste Adresse mit Ausstellungsmöglichkeiten gefunden.Es hat sich bereits herumgesprochen, dass Ehrenbreitstein ein Begriff in der etablierten Kunstwelt ist. Zu danken ist es den vielen Künstlern und Künstlerinnen aller Richtungen, die sich hier niedergelassen haben. Deshalb wird gerne von Ehrenbreitstein als einer Künstlerkolonie geschrieben. Fakt ist, dass es dort seit über 400 Jahren eine besondere Nähe zur Kunst gibt und sich eine ernsthafte Kunstszene entwickelt hat, die jeder auch im Ort genießen und auf einer Vielzahl von spannenden Veranstaltungen bewundern kann.

 In dieser schönen Tradition, mit viel Nähe zu den Besuchern und Bewohnern, wollen wir uns als Kunstverein in das kulturelle Leben dieser Kunstresidenz am Mittelrhein einbringen und freuen uns auf viele gemeinsame Ausstellungen und Kunstevents.Zu den herausragenden Gastausstellungen im KUNSTRAUM Ehrenbreitstein zählen u.a. die Eröffnungsausstellung 2016 mit einer Lichtinstallation von Franziskus Wendels, einer Ausstellung des in 2012 verstorbenen Bonner Künstlers Martin Noel sowie des u.a. in New York sehr erfolgreichen Künstlers Guenter A. Werner, der 2014 im Fort Konstantin sein spektakuläres „ gelbes Boot“ gezeigt hat. Ebenso stellten so bekannte Namen wie der Düsseldorfer Mario Reis, Eberhard Szestecki aus Bremen oder auch Kanta Kimura aus Berlin mit großem Erfolg bei uns aus.Als letztes Event in 2017 fanden 3 Ausstellungen mit je 2 Studierenden der IKKG Malklasse von Thomas Kohl, einem  ehemaligen Schüler und Assistenten  von Gerhard Richter statt.

 In 2018, dem 15. Ausstellungsjahr, wurde sowohl das Künstlerhaus Metternich als auch das Museum Boppard zum Gast-Spielort. Dazu waren Gäste aus Köln, Leipzig und Berlin geladen. Ebenso wurde ein Jubiläumskatalog erstellt.

Was wir auch noch tun ........

Eine der wesentlichen Aufgaben des Kunstvereines Mittelrhein ist die Organisation von Gruppen- und Einzelausstellungen sowie Kunstprojekten. Hierfür steht uns aus eigenen Reihen (siehe Katalog/Künstler), sowie durch die Nähe zum BBK Rheinland-Pfalz, BALMORAL und den Künstlerverbänden und Kunstvereinen aus der Umgebung ein großes Künstlerpotential mit qualitativ hochwertigen Arbeiten zu Verfügung. Als einen besonderen Schwerpunkt haben wir Licht- und Klangkünstler mit Projektideen insbesondere der HBK Saar sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich von Gebäuden gefördert und deren Ideen zur Realisierung gebracht. LUMIMNALE und RHEINPARTIE waren überragende Lichtprojekte im Mittelrheintal.

Diese Arbeit könnte der Kunstverein KM570 ohne die finanzielle Hilfe der Stadt Koblenz nicht leisten. Zudem fördern Privatunternehmen den Verein finanziell. Darüber hinaus bedanken wir uns für jede weitere Spende, denn sie ist Unterstützung und Wertschätzung für unser ehrenamtliches Engagement zugleich.Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Mitglieder und Ehrenamtliche im Vereinsvorstand ohne deren Einsatz würde es den Kunstverein nicht geben.

..........Wenn Sie - wie wir - die Kultur am Mittelrhein fördern und uns dabei unterstützen wollen, .......

.........wir suchen Partner....

 

Uli Hoffelder, 1. Vorsitzender

KUNSTRAUM-Ehrenbreitstein, Hofstr.268